CATHERINE KALB

MUT

Mut passt in keinen Rahmen - jeder setzt mit Mut seinen eigenen Samen. Mutig sein kann jeder auf seine Weise, ob laut oder leise, ob klein oder groß, Mut löst sich los.

Für den einen ist Mut ein kleiner Schritt, andere reden erst bei einem Fallschirmsprung mit. Für den einen ist Mut laut zu sprechen, für andere bedeutet es die Stille zu brechen.

Für den einen bedeutet Mut jemandem zu vertrauen, oder sich woanders die Zukunft zu bauen. Für den einen heißt Mut ehrlich zu sein, für andere bedeutet Mut zu verzeihen.

Für den einen kann Mut viel bewegen, mit Mut bezwingt man die Last auf den Wegen.

Für den einen heißt Mut sich zu wehren, andere zeigen Mut, in dem sie gebären. Für den einen zeigt sich Mut in Dramen, für andere trägt Mut täglich einen kleinen Namen.

Für den einen hat Mut zu tun mit ernsten Sachen, andere bringt Mut sogar zum Lachen.

Für den einen heißt Mut zu seiner eigenen Stimme zu stehen, andere zeigen Mut, in dem sie gehen. Für den einen heißt Mut weiterzuleben und sich nicht zu ergeben.

Für den einen hat Mut viel Gewicht, andere sind mutig und merken es nicht.

Mut ist nicht gebunden an einen Ort, Mut bewegt sich mit den Menschen fort. Das Leben ist ein Auf und Ab und hält so auch den Mut auf Trab. Jeder trägt eine Portion Mut in sich, Mut lässt einen nicht im Stich. Mut kann man nicht übergreifend bestimmen, dafür müsste man in jeden Menschen Einblick gewinnen.

Mut wie man sieht hat viele Facetten und ist oft auch Thema bei diversen Wetten. Mut ist individuell, in Notsituationen zeigt sich Mut schnell.

 

Mut passt in keinen Rahmen – jeder setzt mit Mut seinen eigenen Samen.

Das Gedicht von Catherine schildert wunderschön die konträren Bedeutungen von Mut, es weist auf wie individuell und verschieden die Macht der Tapferkeit sein kann, sehr schön wie sich der Kreis im Gedicht schließt!

Maddy